Shin / Henshin - Super Senshi e no Michi, Last Dracul Jokyoku

Transformation - Der Pfad zum Super Krieger - Auftakt des letzten Dracul

Dieses Musical ist die erste Folge des Dracul Kapitels. Es ist ein Remake des nie aufgenommen 'Henshin! Super Senshi e no Michi' Musicals mit einem zusätzlichen Vampir Flair.

Kurzdarstellung: Usagi will nur Zeit mit Mamoru verbringen, aber Professor Tomoe und Death Lamia haben andere Pläne. Sie schicken ihre Death Nightmares zu Usagi, welche ihr einen bösen Traum über den auf sie zukommenden Terror bescheren. Mit Hilfe von Graf Dracul versuchen sie den Sailor Senshi ihre Star Seeds zu stehlen, um das perfekte künstliche Leben zu schaffen - das Homunculus.

Erste AufführungLetzte AufführungAnzahl der Vorstellungen
02. Januar 200017. Januar 200025

Pamphlet

Zusammenfassung

Stage I
Das Musical beginnt mit einer sehr aufgeregten Usagi. Sie hat sich am nächsten Tag mit Mamoru und den anderen verabredet und ist an diesem Abend vor dem Schlafengehen fest entschlossen ihren Mamoru morgen zu küssen. Mit Schmetterlingen im Bauch schläft sie ein, doch es sollte keine ruhige Nacht für sie werden: In ihrem Traum tauchen Mumas (Traumdämonen) auf, die ihr einen bösen Alptraum schicken.

Sie prophezeien Usagi, dass ein großes Unglück geschehen wird, wenn sie sich in Sailor Moon verwandeln sollte. In ihrem Traum verlassen Mars, Jupiter und Venus die Erde. Sie kehren Usagi den Rücken und gehen wieder zu ihre Heimatplaneten zurück. Auch Ami hat sich entschlossen Tokio zu verlassen. Sie kann einfach nicht mehr mit Usagi zusammen sein. Usagi ist verzweifelt und kann nicht glauben, was sie da von Ami und den anderen hören muss. Selbst die Outer Senshi haben sich gegen sie gewendet.

Doch dieser böse Traum hält Usagi nicht davon ab den nächsten Morgen zu verschlafen. Sie wird unsanft von ihren Freunden geweckt, die sich schon Sorgen um sie gemacht haben, wo sie denn steckt. Usagi kann ihre Freude darüber kaum verbergen und bricht in Tränen aus. Es war nur ein Traum und ihre Freunde sind immer noch da und wenn sie zusammen sind, können sie alles schaffen. Plötzlich ist ein lauter Knall aus einer anderen Ecke der Bühne zu hören und eine graue Rauchwolke steigt auf. Chibiusa hat das Tor zu Raum und Zeit durchschritten und befindet sich nun in Usagis Zimmer.

Sie ist aus dem 30ten Jahrhundert zurückgekehrt, um Usagi zu beschützen. Sie berichtet, dass ihre Mutter am Tag zuvor einen bösen Traum gehabt hat und ist nun ins 20te Jahrhundert gereist, um die Sailorkrieger zu warnen. Auch wenn Usagi zunächst wieder mal sehr eifersüchtig und zornig auf Chibiusa ist, weil sie sich wieder an ihren Mamoru klammert. Doch Usagi hat das wie auch den bösen Traum schnell wieder vergessen und drängt nun Mamoru sich zu beeilen, damit sie rechtzeitig in den Park kommen und noch ein Boot mieten können.

Währenddessen in einem dunkeln Labor arbeitet Dr. Tomoe an unheimlichen Experimenten. Er ist fest entschlossen seine Homunculus Eier zum Leben zu erwecken, um so künstliches Leben zu kreieren. Doch dazu brauchen sie auch eine Seele, die in einem reinem Herzen zu finden ist. Er hat schon einige Versuchsreihen gestartet, aber ohne eine Seele sind seine Experimente fehlgeschlagen. Seine künstlich erschaffenen Menschen, die sich selbst Manechas getauft haben, sind völlige Versager und für ihn völlig nutzlos. Bei seinem dunklen Machenschaften wird er von seiner Gehilfin Death Lamia und ihren Mumas unterstützt, die sich nach dem Blut der künstlich erschaffen Menschen sehnen.

Plötzlich versinkt das Labor in einem tiefen Schwarz und durch die Dunkelheit dröhnt die Stimme von Death Vulcan. Er befiehlt Dr. Tomoe und Death Lamia nach dem reinen Herzen von Chibiusa zu suchen, da mit ihm die Homunculus zu echten künstlichen Leben erweckt werden können. Sofort zieht sich Death Lamia mit ihren Mumas zurück, um Chibiusa zu suchen. Zurück bleiben die empörten Manechas, die nicht verstehen können, wie man sie für nutzlos halten kann. Darauf beschließen sie die Sache selbst in die Hand zu nehmen und Chibiusa zu suchen, damit sie beweisen können, dass sie doch zu etwas fähig sind.

Usagi sitzt in der Zwischenzeit schon mit Mamoru in einem Boot auf dem See des Inogiri Shizen Parks und beide genießen die ruhige Zweisamkeit. Die Situation ist so schön, dass Usagi nun endlich Mamoru küssen will, doch dabei werden sie von Chibiusa und Hotaru gestört, die sich mit einem zweiten Boot ganz in der Nähe des verliebten Paares befinden. Usagi ist sogleich wieder drauf und dran sich mit Chibiusa zu streiten, die nach ihrer Meinung ihre romantischen Momente mit Mamoru mit Absicht zerstört hat.

Doch sie haben keine Zeit sich lange anzuschreien, denn plötzlich schlüpfen die Manechas aus ihren Enten und Gänsekostümen, in denen sie sich unauffällig den Booten genähert haben. Sie drängen Chibiusa und Hotaru in die Enge und es gelingt ihnen beinahe Chibiusa zu entführen, als Tuxedo Mask dazwischen geht und in letzte Minute ein Entführung verhindert.

Die Szene verdunkelt sich und der Ort wird auf eine dunkle Villa gelenkt. Im Licht des Mondes taucht ein schwerer Sarg auf, dessen Deckel sich langsam öffnet und der Vampir Count Dracul erwacht aus seinem Schlaf. Bald darauf betritt auch Dr. Tomoe die dunkle Villa, der Count Dracul ein Angebot machen will. Count Dracul soll ihm bei der Suche von Chibiusas Herz helfen, während er im Gegenzug das Leben als Untoter verlassen kann. Doch Count Dracul zeigt sich zunächst uninteressiert.

Wie es der Zufall will, betreten Usagi und ihre Freunde bald diese Villa und werden von Count Dracul, der sich als Magier ausgibt, empfangen. Doch plötzlich droht erneut Gefahr, denn Death Lamia und ihre Mumas tauchen auf und haben es auf Chibiusa abgesehen. Usagi bringt es zunächst nicht übers Herz sich zu verwandeln, denn sie hat immer noch ihrem Traum im Hinterkopf, der ihr eine Katastrophe vorausgesagt hat, falls sie sich in Sailor Moon verwandelt. In dieser ausweglosen Situation tauchen Uranus, Neptun und später Pluto auf, die Chibiusa aus den Fängen Death Lamias befreien können. Auch Usagi und ihre Freunde verwandeln sich nun und treten den Outers zur Seite. Doch es kommt alles anders, als es die Sailors erwarten, denn das Unglück, was Usagi prophezeit wurde, tritt nun ein: Mamoru gerät zwischen die Fronten und wird von den Mumas verletzt. Triumphierend ziehen sich Death Lamia und die Mumas zurück und lassen eine verzweifelte Usagi zurück.

Wieder zurück in der Schule träumt Ami von ihrem großen Traum später Ärztin zu werden. Dazu müsste sie aber in das Ausland gehen, und ist sich deswegen sehr unsicher was sie jetzt tun soll. Makoto, Rei und Minako kommen dazu und auch sie haben große Träume, wie sie ihr zukünftiges Leben gestalten werden. Minako schwärmt von einer großen Karriere als Volleyballspielerin. Ihre größter Traum wäre es mal an den Olympischen Spielen teilzunehmen, während Rei davon träumt eine große Priesterin zu werden und in Tibet ihre Ausbildung dazu machen.

Makotos Traum ist es durch China zu reisen, um neue Kochkünste kennenzulernen. Ami ist so glücklich zu hören, dass die anderen, wie sie auch, große Träume haben. Ihre Sorgen sind verflogen und sie beschließt sogleich morgen nach Deutschland zu reisen, um ihren Traum zu verwirklichen. Rei und die anderen sind zunächst sehr erstaunt über Amis schnellen Entschluss, dennoch freuen sie sich sehr für sie, dass sie diesen großen Schritt wagen will. Usagi weiß bis jetzt noch nichts von Amis Plänen, weil Ami es nicht übers Herz bringen konnte, sich von Usagi zu verabschieden. Diese fühlt sich im Moment sehr schuldig, dass Mamoru verletzt wurde. Sie glaubt, dass das alles nicht passiert wäre, wenn sie sich nicht in der Villa in Sailor Moon verwandelt hätte. Auch als die anderen ihr von Amis Plänen berichtet, kann sie sich nicht für Ami freuen.

"Nur weil ich mich verwandelt habe, will Ami mich verlassen" schreit sie und bricht sofort in Tränen aus und kann sich gar nicht mehr beruhigen. Auch ist sie sehr beleidigt, dass jeder von ihren Freunden von Amis Entscheidung gewusst hat, nur sie nicht. Jeder scheint Geheimnisse vor ihr zu haben. Enttäuscht läuft sie von den anderen davon.

Ami fühlt sich sehr schuldig, dass Usagi sie nun zu hassen scheint, und entschließt sich noch heute abzureisen, um Usagi nicht mehr unter die Augen treten zu müssen. Zurück bleiben Rei, Makoto und Minako. Aber bevor sie ihren Freundinnen folgen können, um sie vielleicht zur Vernunft zu bringen, tauchen die Mumas wieder auf. Sie verdunkeln die Aura um Rei und den anderen und manipulieren sie. Usagis Freundinnen werden auf die dunkle Seite gezogen und verwandeln sich zu Death Lamias Diener.

Währenddessen entdeckt Chibiusa bei ihrem Besuch bei Hotaru, dass sich in Dr. Tomoes Labor unheimliche Dinge ereignen. Sie beobachtet Death Lamia mit Tomoe und begreift, dass die Beiden nichts Gutes im Schilde führen. Schnell verwandelt sie sich in Sailor Chibimoon und stellt sich ihren Feinden. Doch ihre Angriffe zeigen leider keine große Wirkung und sie wird von Death Lamia gefangen genommen und vorerst in ein dunkles Zimmer im Hause der Tomoes gesperrt.

Inzwischen am Tokioter Flughafen macht sich Ami bereit, um ihre Lange Reise nach Deutschland anzutreten. Usagi hat sich auch auf dem Weg zum Flughafen gemacht, um Ami noch rechtzeitig zu erwischen. Es tut ihr sehr seid, was sie zu ihr gesagt hat und wünscht sich, sie könnte es irgendwie ungeschehen machen, denn in Wirklich ist es Usagis größter Wunsch, dass Ami glücklich wird und ihre Träume verwirklicht. Doch ehe sie Ami am Flughafen erreicht, hört sie Amis Hilferufe aus ihrem Kommunikatorarmband. Ami wird am Flughafen von den Mumas überfallen und mit einem Biss in den Hals von den vampirähnlichen Traumdämonen wird sie, wie auch ihre Freundinnen, zu Dienern des Bösen.

Stage II
In Dr. Tomoes Labor geben sie Death Lamia und Dr. Tomoe sehr siegessicher. Sie haben 4 der Sailorkrieger auf ihre Seite gezogen und Chibiusa in ihrer Gewalt. Plötzlich ertönt die Stimme von Death Vulcan. Er befiehlt seinen Anhängern den Silberkristall zu holen, den er für seine dunkle Machenschaften missbrauchen will.

Death Lamia und Dr. Tomoe folgen sofort Death Vulcans Befehl, als aus dem anderem Ende des Labors Schläge von Fledermausflügeln zu hören sind. Der Vampir Count Dracul betritt das Labor. Er hat sich inzwischen entschlossen sich Dr. Tomoe und seinem Gefolge anzuschließen. Doch in Wirklichkeit verfolgt er völlig eigene Ziele, denn er tut das nur für seine Tochter, die er im Wald Transylvania zurückgelassen hat. Chibiusa ist derzeit immer noch in ihrem Gefängnis eingesperrt und ist sehr enttäuscht von sich selber, dass sie überhaupt nichts ausrichten konnte. Sie bittet ihre Mutter in der Zukunft um Hilfe, als Hotaru das Zimmer betritt. Ihr tut das alles sehr leid, dass ihr Vater sie hier eingesperrt hat.

Auch sie ist sehr enttäuscht, da sie Chibiusa nicht helfen konnte. Sie ist selbst noch nicht als Sailor Saturn erwacht. Sie fürchtet sich eher von den zerstörerischen Kräften, die in ihr wohnen, doch Chibiusa muntert sie wieder auf, da sie daran glauben muss, dass sie Sailor Moon beschützen will. Dann wird sie die Kraft finden sich zu verwandeln. Beide beschließen daraufhin aus dem Haus zu fliehen und Usagi von ihren Entdeckungen zu erzählen.

Mitten in der Nacht findet Mamoru, der sich inzwischen von seinen Verletzungen erholt hat, Usagi traurig auf einer Bank im Park sitzen. Sie ist sehr traurig, dass Ami verschwunden ist und es auch keine Spur von Rei und den anderen gibt. Sie befürchtet, dass auch Mamoru sie eines Tages verlassen wird. Doch Mamoru erklärt ihr, dass seine Liebe zu Usagi immer weiter leben wird, auch wenn er eines Tages nicht mehr da sein sollte. Beide verfallen danach in einen langen innigen Kuss, der ihr Versprechen zueinander versiegelt.

Doch die romantische Stimmung wird gestört, denn plötzlich tauchen Mars, Merkur, Jupiter und Venus auf, die sich nun gegen Usagi und Mamoru stellen. Sie verlangen von Usagi, dass sie ihr den Silberkristall übergeben. Usagi ist völlig durcheinander und versteht nicht, was ihre Freundinnen da von ihr verlangen. Dennoch ist sie bereit alles zu tun, nur damit ihre Freundinnen wieder zu ihr zurückkehren.

In dieser Situation greift Tuxedo Mask ein, um Usagi zur Seite zu stehen, doch zu aller Verwunderung ist er nicht allein. 5 Tuxedo Masks betreten die Bühne, doch Usagi hat das Spiel gleich durchschaut und kann ihren wahren Tuxedo Mask von den Fälschungen unterscheiden. Als die Manechas, die sich als Tuxedo Mask ausgegeben haben, erkennen, dass ihr Plan aufgedeckt wurde, rammt Despuu Mamoru einen Dolch in den Körper und lassen eine tödlich verwundeten Mamoru zurück.

Mamorus Kraft reicht nurnoch aus, um sich ein letztes Mal von Usagi zu verabschieden und sackt sogleich tot zu Boden. Usagi fängt bitterlich an zu weinen und möchte so nicht mehr weiterleben. Sie kann diese Schmerzen, nicht mehr ertragen und greift zum Dolch, der neben Mamorus totem Körper liegt, um sich selbst das Leben zu nehmen. Im letztem Moment können Uranus, Neptun und Pluto sie davon abhalten diese Dummheit zu begehen, denn schließlich hat einzig Usagi die Kraft dazu diesem Spuk ein Ende zu setzen.

Wie aus dem Nichts taucht plötzlich Count Dracul aus den Schatten der Nacht auf und erweckt Mamorus toten Körper wieder zum Leben, doch Mamoru wurde nun zu einem Untoten und Diener Count Draculs. Auch die Mumas mit Mars, Merkur, Venus und Jupiter kommen wieder zurück und verwickeln Usagi, Uranus, Neptun und Pluto in einen Kampf zwischen Freunde und Feinde. Count Dracul gelingt es darin wieder einen von Usagis Freunden auf seine Seite zu ziehen.

Er taucht plötzlich hinter der überraschten Neptun auf, die er hinterrücks in den Hals beisst und so das Böse in ihren Körper eindringen lässt. Mitten im Kampf stossen Hotaru und Chibiusa zu den anderen, und berichten, dass das Hauptquartier der Feinde in Dr. Tomoes Labor sei. Sailor Moon bittet die anderen um die Vereinigung ihrer Kräfte und gemeinsam gelingt es den Outer Senshi, Sailor Moon und Sailor Chibimoon die Inner Senshi von dem Einfluss der Vampire zu befreien.

Doch der endgültige Kampf steht innen noch bevor, denn Dr. Tomoe ist immer noch hinter Chibiusas reinen Herzen her. Außerdem muss Tuxedo Mask sowie Sailor Neptun, die immer stärker unter dem Einfluss von Count Dracul steht, befreit werden. Das Finale verspricht hart zu werden, denn in Dr. Tomoes Labor ist nicht immer alles so wie es scheint: Auch Count Dracul scheint in diesem Spiel seine eigene Pläne zu haben und da gibt es nach wie vor noch die Manechas, die den Sailors das Leben schwer machen.

Die Zusammenfassung stammt ursprünglich von der Sera Myu Homepage von Rei, Sakura sowie Noa
und wurde mir freundlicherweise von den Mädchen überlassen. Vielen Dank nochmals an dieser Stelle!

Quelle: WikiMoon | Miss Dream

Navigation

Affiliates & Darlinks

Diese Webseite verwendet Cookies und keinen matschigen Reiskuchen. Wenn du die Cookies nicht willst, dann kannst du sie deaktivieren - mehr erfährst du in der Datenschutzerklärung.
OK