Last Dracul Saishuu Shou, Chou Wakusei Death Vulcan no Fuuin

Letztes Last Dracul Kapitel - Die Versiegelung des Superplaneten Death Vulcan

Dieses Musical ist das letzte Kapitel der Dracul Story und hat 2 Teile. Der erste Teil ist das tatsächliche Musical, der zweite Teil die 'Super Revue Musical Show', in welcher nonstop gesungen und getanzt wurde.

Kurzdarstellung: Dark Cain und Death Vulcan sind endlich zusammen. Usagi muss sich beeilen und dieses tödliche Team aufhalten, bevor sie alles zerstören. Aber das Problem ist, dass sie der Planet Vulcan in 2 Teile gespalten hat: in eine dunkle und eine helle Seite. Kann Usagi einen Planeten zerstören der nur ein Ganzes werden möchte? Mit ihren merkwürdigen Gefährten muss sie nach Vulcan reisen und die Sailor Senshi retten, welche entführt wurden. Kann der Silberkristall alle retten?

Erste AufführungLetzte AufführungAnzahl der Vorstellungen
18. März 200108. April 200126

Pamphlet

Zusammenfassung

Hintergrundinformationen:
Die Musicals wurden mit einem christlichen Hintergrund gespielt, in Anlehnung an die biblische Geschichte von Kain und Abel. Kain hat Abel aus Eifersucht getötet und wurde dadurch zum ersten Mörder der Menschheit. Abel ist aber nicht gestorben, sondern lebte als Untoter, als Count Dracul, der Herr über die Vampire weiter, während Kain als Dark Cain von Gott verbannt wurde und nun nach Rache giert. Er will aus dieser Welt eine Welt des Nichts machen.

Stage I
Rückblick: "Eines Nachts hatte ich einen bösen Traum. Eine dunkle Prophezeiung, die Unglück über die Erde bringen würde. Am nächsten Tag haben uns plötzlich Dämonen angegriffen. Die Mächte der Sailorkrieger wurden von dem Schwert des Sammael zurück geschlagen. Der Herr der Vampire, Count Dracul, wurde von der mysteriösen Kraft des Schwertes in die Unterwelt verbannt. Aber als unsere Herzen eins wurden, waren wir in der Lage die unkontrollierte Bestie in Dr. Tomoes Körper zu besiegen.

Aber Draculs Tochter, Vampiru, griff uns aus Rache für ihren Vater an. Ein Geist der Vergangenheit, eine Zauberin der Dunkelheit und der Schöpfer der Untoten, einem nach dem anderen tauchten sie plötzlich auf. Sie wurden vom ersten Mörder der Menschheit, Dark Cain, geschaffen und manipuliert. Dark Cain war ein Mensch der nicht sterben konnte, bis die Erde selbst zerstört war. Um sein Ziel, die Vernichtung dieser Welt zu erreichen, dehnte er den Kampf zwischen Menschen und Dämonen aus. Wieviele Jahrzehnte wurden die Dämonen für diese Schlacht missbraucht?

Als sich Count Dracul und Vampiru von seinem Einfluss befreien konnten, haben sie sich uns angeschlossen. Zusammen waren wir in der Lage Dark Cain aus dem Körper von Shiva Shingetsu zu vertreiben. Aber er hatte die ultimative Macht in seinen Händen. Death Vulcan. Er war ein glühend heißer Planet mit zwei Gesichtern. Ein böses und ein gutes. Wir werden nicht verlieren! Leben, Tod, Hoffnung und Träume... Solange dieses Licht erstrahlt, sind wir da!"

Im Wald von Transylvania, in einem heruntergekommen Mausoleum sieht man dunkle Gestalten umher wandern. Sie verfluchen die Welt des Lichtes und wollen aus ihr eine Welt der Dunkelheit machen, eine Welt des Nichts. Ein seltsam gekleideter Zauberer, namens Magi Saint-Germain, taucht auf und prophezeit, dass von diesem Mausoleum schon bald die Zerstörung der Welt beginnen wird. Als Dark Cain Death Vulcan rufen möchte, entdecken seine Anhänger einen kleinen Wehrwolf, der sich in das Mausoleum geschlichen hat. Dark Cain befielt Magi Saint-Germain ihn auszulöschen, doch im letzten Moment können dies Vampiru und Count Dracul verhindern. Während sie sich mit Dark Cain ein erbittertes Gefecht liefern, erkennt Vampiru das Le Fay unter ihren Feinden ist. Sie ist wieder zu einem Muma geworden und steht nun auf der anderen Seite. Der Kampf endet unentschieden und so ziehen sich Dark Cain und sein Gefolge vorerst zurück.

Währenddessen ist der Alltag wieder bei den Sailors eingekehrt. Usagi und Minako haben wieder mit alten Problemen zu kämpfen, dass sie immer wieder zu spät zum Unterricht kommen. Die Outers haben vor einen kleinen Ausflug zu unternehmen, worauf Chibiusa sehr sauer ist. Sie kann nicht verstehen, dass sie nicht mitkommen darf und ist deswegen wütend auf Hotarau. "Immer lässt du mich zurück!", beschwert sie sich. Einzig Mamoru kann sie etwas beruhigen, der mit ihr in einen Vergnügungspark geht, damit Chibiusa sich ein wenig abreagieren kann.

Doch die Outers machen diesen Ausflug nicht zum Vergnügen. Sie spüren, dass eine böse Macht von Europa ausgeht, die sogar das Raum-Zeit-Gefüge stört. Setsuna kann das Tor zu Raum und Zeit nicht mehr öffnen, was bedeutet, dass Death Vulcan auf der Erde wieder sein Unwesen treibt. Diesmal wollen sich die Outers der Gefahr alleine stellen, um ihre Prinzessin nicht in Gefahr zu bringen.

Doch ehe sie sich auf den Weg machen können, kommen Usagi und Makoto. Usagi will nicht, dass die Outers alleine gehen. "Ihr geht immer alleine durch alle Schmerzen, doch diejenigen, die zurückbleiben erleiden sie auch." Vielmehr möchte sie, dass alle gemeinsam gehen und kämpfen. Doch sie wird von Haruka überzeugt, sie alleine gehen zu lassen.

Nur Augenblicke später nachdem sich die Outers auf den Weg zu Death Vulcan gemacht haben, tauchen plötzlich 3 Motorradrowdies auf und bedrängen Usagi und ihre Freunde. Auch der seltsame Zauberer Magi Saint-Germain erscheint und provoziert Usagi, dass sie sich verwandeln soll. Usagi will sich aber nicht verwandeln, da sonst Haruka und die andern zurückkommen würden. Sie sitzen quasi in der Falle. Da kommen ihnen Tuxedo Mask und Sailor Chibimoon zu Hilfe, doch auch sie werden von Magi Saint-Germain in die Enge getrieben. Plötzlich taucht ein vierter Motorradfahrer auf und steht Usagi und ihren Freunden bei. Es ist Vampiru!

Es gelingt ihr die 3 Motorradrowdies zu vertreiben, doch der Friede währt nur kurz, da jetzt auch noch Dark Cain und Le Fay kommen. Sie nehmen Makoto, Rei, Ami und Minako gefangen und zwingen Usagi so den Silberkristall rauszurücken. Usagi ist verzweifelt und leidet unter dem Anblick ihrer gefangen Freunde, die ihr doch immer wieder zurufen den Silberkristall nicht auszuhändigen. Doch Usagi kann nicht anders und übergibt ihr Mondzepter mit dem Silberkristall an Magi Saint-Germain.

Mit Hilfe der Mächte von Death Vulcan teleportiert er Usagi, Tuxedo Mask, Chibimoon und Vampiru in Dark Cains Mausoleum im Wald von Transylvania. Die Inners sind von Magi Saint-Germain und seinen Anhängern sehr geschwächt worden und können sich nicht verwandeln.

Ihre Sternenkristalle sind von den Angriffen Magi Saint-Germains beschädigt worden, sodass sie keine Energie mehr haben sich in Sailorkrieger zu verwandeln. Sie fühlen sich sehr nutzlos, auch wenn sie wissen, dass sie weiterkämpfen müssen, denn auch sie spüren Death Vulcans bedrohliche Nähe. Sie rufen ihre Schutzplaneten an, um sich vielleicht doch noch verwandeln zu können, doch es geschieht vorherst nichts.

Da erscheint hinter ihnen plötzlich Planet Vulcan; die gute Seite des Planeten Vulcan. Sie fordert die Inners auf an sich zu glauben und darauf zu vertrauen, dass ihre Sternenkristalle nicht beschädigt sein können, sofern sie reine Sternenkristalle sind. Death Vulcans Stimme ist plötzlich dröhnend zu hören, denn Planet Vulcan hat seine Pläne arg durchkreuzt. Er teleportiert die Inners zu seinem Planeten.

Währenddessen wurden Usagi, Chibiusa, Mamoru und Vampiru in Count Draculs Schloss teleportiert. Vampiru macht Usagi Vorwürfe, dass sie Magi Saint-Germain den Silberkristall ausgehändigt hat und auch Usagi fühlt sich sehr miserabel, dass sie das getan hat.

"Ich versuche immer mein Bestes zu geben, aber ich kann es nicht....Ich weiß nichtmal wieviel Kraft der Silberkristall wirklich hat", schluchzt sie und ist den Tränen nahe. Doch Vampiru erklärt ihr, dass es einen Grund dafür geben muss, weshalb der Silberkristall sie als Besitzer ausgewählt hat. Usagi trägt eine Wärme in sich die andere vergeblich bei sich suchen. "Selbst ich in meinen kalten Körper, kann deine Wärme spüren". Ohne jemanden wie Usagi wäre diese Welt sehr kalt und Vampiru bringt sogleich als Beispiel ihren Vater, den sie für die kälteste Person hält, der ihr je begegnet ist.

Im nächsten Moment betritt Count Dracul das Schloss und will es mit dem kleinen Wehrwolf endlich zu Ende bringen, bevor Vampiru wieder zurück ist. Doch Vampiru ist schon längst wieder da und kann das verhindern. Nur Sailor Moon könnte Levy mit dem Silberkristall könnte Levy wirklich beschützen, aber Usagi hat den Silberkristall nicht mehr. "Den Silberkristall?" meint Magi Saint-Germain amüsiert, der schon seit einer Weile zugeschaut hat.

"Diesen hier?" und hält den Silberkristall hoch. "So ein Dummkopf!" entfährt es Count Dracul, der nicht glauben kann, dass Usagi wirklich den Silberkristall an die Feinde übergeben hat. Jetzt kommen auch Death Vulcan und Dark Cain dazu, die sich sehr siegessicher geben, da sie jetzt im Besitz des Silberkristalls sind.

Doch jetzt haben auch die Outers endlich das Schloss erreicht und liefern sich mit Dark Cain und Death Vulcan einen erbitterten Kampf. Aber sie müssen schnell erkennen, dass die beiden ihnen überlegen sind. So will Pluto zum letzten Strohhalm greifen und die Zeit anhalten, um Uranus, Neptun und Saturn eine Chance zum entscheidenden Angriff zu geben. Aber dabei wird sie von Usagi und Chibiusa aufgehalten, die um Plutos Leben fürchten, wenn sie die Zeit anhält.

Als Magi Saint-Germain wieder siegessicher den Silberkristall in seiner Hand präsentiert und deutlich macht, dass Widerstand völlig zwecklos sein, sind auch die Outers sehr geschockt, dass ihre Prinzessin tatsächlich den Feinden den Silberkristall ausgeliefert hat. Death Vulcan und Dark Cain nutzen diese Gelegenheit und nehmen die Outers wie zuvor auch die Inners gefangen und halten sie im Mausoleum fest.

Usagi ist sehr verzweifelt und versucht Death Vulcan daran zu hindern, aber ohne die Macht des Mondes ist sie seinen Kräften völlig ausgeliefert und wehrlos. Mit einen bösen Lachen verschwinden Death Vulcan und sein Gefolge zu seinem Planeten.

Auf dem Planeten Death Vulcan sind Death Vulcan seine Anhänger zuversichtlich, dass ihre Pläne gelingen werden. Die Inners sind auch auf dem Planeten und verstehen einfach nicht, warum Death Vulcan die Erde und seine Bewohner so hasst.

Da antwortet er, weil es die Menschen sind, die von Gott auserwählt wurden die Erde zu bevölkern, während sein Planet ein lebensfeindliches Gebiet ist. Die Menschen haben es seiner Ansicht nach nicht verdient auf der Erde zu leben, und will sie deshalb vernichtet. Jedoch wurde er bis jetzt immer vom Silberkristall aufgehalten. Das wird sich jetzt ändern, da Death Vulcan nun im Besitz des Silberkristalls ist.

Plötzlich erscheint unerwartet Prinzessin Serenity und erklärt Death Vulcan, dass der Silberkristall in seinen Händen nutzlos sei, da nur der wahre Besitzer ihn benutzen kann. Aber Serenity kann nicht lange im 20ten Jahrhundert bleiben, denn die beiden Silberkristalle dürfen nicht in derselben Zeit existieren. Schnell ruft sie die Inners zu sich und schickt sie wieder zurück zu Sailor Moon, um ihr zur Seite zu stehen.

Stage II
Währenddessen bei den Ruinen in der Kirche im Wald von Transylvania ist Usagi sehr niedergeschlagen, wie sich die ganze Sache entwickelt hat. Ihre ganzen Freunde sind in der Hand des Feindes, und das ist alles ihre Schuld. Chibiusa und Vampiru versuchen sie etwas aufzumuntern, aber es nützt nicht viel.

Am Himmel sind plötzlich Sternschnuppen zu sehnen und Usagi vernimmt die Stimmen ihrer Freunde Ami, Rei, Makoto und Minako. Dann sieht sie die Vier mit Vulcan hinter sich stehen und Vulcan erklärt ihr, dass Prinzessin Serenity sie geschickt hat. Auch haben die Inners den Silberkristall dabei, den sie Usagi nun zurückgeben können. Schnell verwandelt sich Usagi in Sailor Moon und mit ihren Gefährtinnen macht sie sich auf den Weg in Dark Cains Mausoleum, um den Outers zu helfen. Die einzigen die zurückbleiben sind Vampiru und Levy. Doch sie bleiben nicht lange allein, denn Dark Cain und seine Traumdämonen sind Vulcan befolgt und haben es nun auf Vampiru abgesehen. Unter den Traumdämonen ist auch Le Fay.

Vampiru will nun endlich von ihren Kräften, das sie die einzige ist, die Vampire töten kann, Gebrauch machen und Le Fay so von den bösen Einfluss Dark Cains befreien, doch die Feinde sind in der Überzahl. Es gelingt ihnen Vampiru in Ketten zu legen und in Dark Cains Mausoleum zu verschleppen. Selbst Count Dracul kann dies nicht verhindern, denn jedesmal wenn er gegen seinen Bruder kämpft geht es unentschieden aus.

In Dark Cains Mausoleum ist Vampiru hilflos an einer Wand gefesselt und Death Vulcan und seinen dunklen Plänen ausgeliefert, als plötzlich Death Vulcan die Ankunft der Inners spürt, die in die Atmosphäre des Planeten eindringen. Dies nutzen die Outers, um sich aus ihrem Gefängnis zu befreien und mit vereinten Kräften gegen ihre Feinde zu kämpfen, doch ihre Angriffe werden abgewehrt.

Das Aufheulen eines Wolfes durchdringt auf einmal das Mausoleum. Levy kommt Vampiru zu Hilfe, doch Dark Cain kann Levy aufhalten. Er durchstößt den kleinen Körper mit dem Schwert des Sammael und Levy stürzt tödlich verwundet zu Boden. Mit letzter Kraft kann er sich zu Vampiru schleifen. "Mein Blut ist deins", mit diesen Worten hält er ihr die blutigen Hände hin ehe er tot zusammenbricht.

In ihrer Verzweiflung und Wut sprengt Vampriu ihre Fesseln und greift Death Vulcan an. Sie ist nicht mehr Herr ihrer Sinne, sondern nur noch in Hass und Wut auf Death Vulcan. In dieser Situation tauchen endlich Sailor Moon und ihre Freunde auf, um in einem letzten Kampf Death Vulcans Pläne zu vereiteln.

Die Zusammenfassung stammt ursprünglich von der Sera Myu Homepage von Rei, Sakura sowie Noa
und wurde mir freundlicherweise von den Mädchen überlassen. Vielen Dank nochmals an dieser Stelle!

Quelle: WikiMoon | Shining Moon

Navigation

Affiliates & Darlinks

Diese Webseite verwendet Cookies und keinen matschigen Reiskuchen. Wenn du die Cookies nicht willst, dann kannst du sie deaktivieren - mehr erfährst du in der Datenschutzerklärung.
OK